Biografie

Biografia Alejandra BurgosAlejandra ist eine Sängerin, Musikerin (Gitarre) und auch Songwriter, in Argentinien geboren und hat die ersten Lebensjahre im Rahmen ihrer Familie auch verbracht. Alejandra hat als Vorgruppe die Europa Tour von Anastacia begleitet und war mit ihrer Band „Fyre“ auf Tour – u.a. mit Alice Cooper und Michael Schenker (Scorpions, UFO) etc….
2016 erlebt sie mit Robert Cray im Es Gremi, Mallorca, mit Gloria Gaynor mit Antonio Aranda beim Festival im Port Adirano, Mallorca musikalische Höhepunkte.

Alejandra umgibt eine magische und sehr positive Energie, die ihr die
Welt der Musik und den Zugang zu den Fans leicht geöffnet hat. Bei den Konzerten und Auftritten, gleich welcher Größe, bekommt Alejandra sowohl durch das Publikum als auch bei den beteiligten Musikern ein sehr enthusiastisches, warmes Feedback. Es gelingt ihr, ihr Charisma und ihren Spirit schnell auf die Menschen in ihrer Umgebung zu übertragen.

Bereits im Alter von acht Jahren hat sie, gefördert durch ihren Vater, Zugang zu der Welt der Musik bekommen. Das war der Moment, in dem
die Gitarre in Ihrem Leben nachhaltige Bedeutung erlangen sollte.
Im Konservatorium Roma in Buenos Aires erhält Alejandra ihren ersten, professionellen Gesangsunterricht.

Biografia Alejandra Burgos
Die erste, aktive Band in die Alejandra als Mitglied eintritt, ist eine
Frauenband mit dem Namen Beladies. Die Beladies geben nun einige Konzerte verstreut über ganz Argentinien.

Im Alter von 21 Jahren spielt und singt Alejandra als Mitglied in einem Mädchen Country Trio, geführt von Gabriel Taborda und Angeles del Arcangel. Südamerikanische Größen der Musikwelt wie Gabriel Gatzer oder Fernando Goin nehmen den Kontakt zu Alejandra auf und spielen mit ihr gemeinsam auf live-Konzerten. Ab und an wurde Alejandra auch bei der Aufnahme von Alben integriert. Ein weiters Highlight war die Teilnahme am San Pedro County Music im Jahr 2005.

Alejandra hat sowohl an nationalen wie auch an internationalen Konzerten im Bereich Jazz, Country, und Blues teilgenommen ( z. B. “The Camarón and Langostino National Festival” in Ingeniero White, und in “The First Blues Festival” im Colon Theatre in Punta Alta City).

Anfang 2007 hat die NoRon Production Company ein Videoclip, The Beatles “Tell me what you see”, gedreht – gesungen und aufgenommen mit Alejandra. Dieses Videoclip war der Gewinner des „The Best VideoClip in FESAALP 2007 La Plata Audiovisual Art Festival”. Das war kurz nachdem sie einen Song komponiert hatte, der für viel Aufsehen gesorgt hat. Dieser Song „Bajo Hondo“, gewidmet einer ländlichen Stadt in Coronel Rosales, hat besondere, kulturelle Aufmerksamkeit erhalten und wurde überdies mit einem bekannten und begehrten Preis des Journalisten Carlos Lurashi, ausgezeichnet.

Neben diesen Auszeichnungen gewinnt Alejandra den Néstor Francischelli Award, vergeben in der Kategorie “Community Artists”.

Biografia Alejandra Burgos
Als Alejandra 2008, ausgestattet nur mit ihrer Gitarre, aus Südamerika nach Palma de Mallorca kommt, hat sie zunächst ausschließlich in der Nähe der Kathedrale, vollkommen auf sich selbst gestellt, als Straßenmusiker gespielt. Bald schon haben ihr neue Freunde aus Palma geholfen, bessere Plätze zu finden und so konnte sie relativ schnell ihre Auftritte und ihre Musik einem breiteren Publikum in angesagten Clubs präsentieren. So, wie es kommen muss, tritt Alejandra schon bald mit ihrer ersten Band auf (Ariel Burgos, Pep Estrada and Fabian Ivachich ).

Weiter dauert es nur eine Weile, bis Alejandra ihre Auftritte regelmäßig und weit über die Insel Mallorca verstreut, in vielen Clubs hat. Die Folge waren zwei weitere Solo Alben, “The Things I´ve Done” und “Travelling the World”.

2009 weitet Alejandra ihr Engagement auf das Festland Spanien aus. Diese Entwicklung war so erfolgreich, dass sie sich schon bald Engagements überall in Europa bekommt. Verschiedene Touren in Europa wurden organisiert und füllten schnell den Kalender ( in London, Deutschland, die Schweiz und Frankreich ). In London hat Alejandra im berühmten 100Club in der Oxford Street und im Lost Theatre in Stockwell gespielt und gesungen. In Südfrankreich hat sie mit  der Act Event´s Company gearbeitet und Videos produziert. Wichtige Auftritte in Frankreich waren u.a. mit Sylvestre Etienne, Donatone Fabien, Julien Pierre and Julien Osty.

Heute liegt ihr Genre und ihre Leidenschaft eindeutig im Bereich Rock, Blues und Pop-Rock. Diese Passion folgt dem Einfluss von Größen und Vorbildern wie Etta James, Ruth Brown, Janis Martin, Elvis Presley, Janis Joplin, Brian Setzer, Melissa Etheridge, Susan Tedeschi, Bonnie Raitt, Beth Hart, Kiss, Aerosmith, Foo Fighters, und den The Beatles.
2012 nimmt Alejandra ihr erstes Album mit der Band Fyre auf – „Miss Powerful“. Hier kommt der Hard-Rock´s  Stil, gemixt mit ihrer rauen Blues Stimme besonders zur Wirkung. An der Gitarre Tolo Grimalt, am Bass Lars Ratz und Sergi Vidal Tomas am Schlagzeug. Das Album wurde auf den Touren in den Jahren 2014 und 2015 einem nunmehr breiter werdenden Publikum und einer wachsenden Fan Gemeinschaft vorgestellt.
Das ist die Zeit der Europa-Tour mit u.a. Anastacia, Alice Cooper und Michael Schenker. Alben dazu findet man auf der Webseite CD Baby und auf  Spotify, DeezerITunes.


Kurz nach dieser aufregenden Zeit in Europa gründet Alejandra eine neue
Mädchen Band, genannt “ZONE SISTERS”  (Nailé Sosa Aragón, Sabrina Burgos, Yudith Collazo). Es ist ein Pop-Rock Projekt mit dem Ziel die verrückten, charismatischen Mädchen an den Rock & Roll Soul tauchen zu lassen, Spaß zu haben und einfach zusammen tolle Musik zu machen.

2016 gewinnt Alejandra´s Song “It´s not the answer” das “Lied des Sommers 2016” im Radio IB3, Radio und TV der Balearen. Über Monate wurde das Lied im Radio gespielt und tatsächlich kennt es nun fast jedermann in Spanien.

Im letzten Herbst geht Alejandra nach Madrid.  Hier soll sie nun ein weiteres, eigenes Album promoten und produzieren. Sie spielt live in der ungewöhnlichen und einmaligen Atmosphäre des “Honky Tonk” mit Pep Estrada am Bass, Antonio Aranda mit der Gitarre und Miquel Ferrer am Schlagzeug.

Dazu kommt die Teilnahme am Queen Tribute “We will Rock you” organisiert und geführt von  Rock Fm und mit Toxic Prod.,  ein gemeinsamer Auftritt in den Konzerten von RADIO 3 mit Alberto Marín (Gitarre), Matt de Vallejo (Schlagzeug),  Mónica Naranjo und Mac Hernández am Bass.

Heute, 2017 ist Alejandra auf Tour in Norwegen, Spanien und der Schweiz.
Jetzt ist es Zeit, neue Songs zu schreiben, aufzunehmen und sich auf die nächste Tour in Asturien, Spanien ( mit Rafael Rodriguez (Rafa Kas) an der Gitarre ) einzustimmen.

Biografia Alejandra Burgos
Warten wir also ab, was das noch so junge Jahr alles an Überraschungen parat hält. Ganz sicher aber neue Songs, neue Aufnahmen, neue Videos und viel, viel Spaß dabei Musik zu machen und die Gefühle und Herzen all derer zu erreichen, die sich gemeinsam auf die Musik und die sicher einzigartige Stimme und den Spirit Alejandra´s einlassen – letztlich ist es da gleich, wo das auf der Welt passiert.